- Home
- Magazin
- Archiv
- Galerie
- Links
Vorsicht

06.12.05 Weil sie minderjährige Mädchen „in unnatürlich geschlechtsbezogener Körperhaltung“ gezeigt hätten, sind zwei niedersächsische Internetanbieter mit je 5000 Euro Bußgeld belegt worden. Die niedersächsische Landesmedienanstalt vertritt die Meinung, die Darstellung Minderjähriger in einer sexuellen Körperhaltung, die nicht ihrem Alter entspreche, sei auch dann verboten, wenn sie noch nicht als pornographisch zu werten sei.

Ganz abgesehen davon, dass die Damen und Herren Zensoren Körperhaltungen, die einem Alter nicht entsprechen, mit Körperhaltungen verwechseln, die ihrer Meinung nach nicht einem Alter entsprechen dürfen, ist die Ausweitung der Verbotsgründe auf nichtpornographische Darstellungen verlogen, solange die niedersächsische Medienaufsichtsbehörde nicht auch die Vorführung und Fernsehübertragung von Turnübungen minderjähriger Mädchen, also der Weltelite, verbietet. Aber vermutlich geht es den Damen und Herren Zensoren gar nicht um An- und Einblicke, sondern um die Nutzung der wiedererweckten Prüderie zur Begründung verschärfter Zensurbestimmungen. Heute regt das niemanden auf, und morgen wollen sie wieder keine Ahnung gehabt haben, wohin solche Maßnahmen führen.

pawek@web.de © 2005 Karl Pawek a

- Home
- Magazin
- Archiv
- Galerie
- Links