Vorsicht
22.12.99 Das Verwaltungsgericht Koblenz (5K1328/99) hat die deutsche Weihnacht als Zwangsneurose entlarvt. Einem Obdachlosen verweigerte das Gericht einen Teil (DM 31) der üblichen Weihnachtsbeihilfe, weil er keinen Weihnachtsbaum, keine Kugeln und kein Lametta kaufen müsse. 

Der Urteilsspruch impliziert, dass in ordentlichen Verhältnissen lebende Bürger ihre Weihnachtsbäume nicht aus Freude am Fest aufstellen, sondern weil es ihre Nachbarn von ihnen erwarten. Denn Weihnachten darf auch der Obdachlose feiern, warum also sollte er sich keinen Baum an seinen Schlafplatz stellen? 

pawek@web.de © 2000 Karl Pawek


- Home
- Magazin
- Archiv
- Galerie
- Links